Leben in Köln

60 Jahre KölnerLeben

Redaktion · 16.10.2019

W. Guth (KölnerLeben), Dr. M. Theisohn (Seniorenvertretung), Dr. H. Rau (Beigeordneter), L. Schneider-Benjamin (KölnerLeben), Dr. K. Robinson (Amt für Soziales, Arbeit und Senioren). Foto: Stadt Köln

W. Guth (KölnerLeben), Dr. M. Theisohn (Seniorenvertretung), Dr. H. Rau (Beigeordneter), L. Schneider-Benjamin (KölnerLeben), Dr. K. Robinson (Amt für Soziales, Arbeit und Senioren). Foto: Stadt Köln

Impressionen von der Festveranstaltung


Zu Beginn gratulierte Oberbürgermeisterin Henriette Reker KölnerLeben zum 60. Geburtstag. In ihrer Ansprache würdigte sie die Bedeutung des Magazins für die Senioren und auch für die Stadt Köln.

 


Franz Müntefering (mittig stehend) sprach als Vorsitzender der Bundesarbeitsgemeinschaft der Senioren-Organisationen mit Dr. Harald Rau (rechts am Pult stehend), dem Beigeordneten für Soziales, Umwelt, Gesundheit und Wohnen. Dr. Achim Schmitz-Forte (links stehend) moderierte das Gespräch.

 

Der Rockchor 60+, unter der Leitung von Louis Gentile, begeisterte unter anderem mit einer gefühlvollen Darbietung des Rock-Klassikers "Nothing else matters" von Metallica. Viele der Gäste sangen spontan mit.

 


Die Oberbürgermeisterin Henriette Reker und Franz Müntefering lauschten dem Programm.

 


Lydia Schneider-Benjamin, (Redaktion KölnerLeben) im Gespräch mit Dr. Martin Theisohn, dem Sprecher der Seniorenvertretung der Stadt Köln, und Frank Überall, dem Vorsitzenden des Deutschen Journalisten-Verbandes.

 


Mit den kabarettistischen Einlagen von Biggi Wanninger kam Stimmung auf.

 

200 Gäste aus Politik und Wirtschaft sowie Partner folgten der Einladung in die Piazzetta des historischen Rathauses.

Alle Fotos: Laura Geyer

Tags: KölnerLeben

Kategorien: Leben in Köln