Geschichte

Appellhofplatz 23-25
50667 Köln

Das Beton-Auto auf dem Kölner Hohenzollernring. Foto: Laura Geyer

Wo kommt das Beton-Auto her?

Testen Sie Ihr Köln-Wissen!

Bild: Pixabay / OpenClipart-Vectors

Internationaler Frauentag

Wie 1910 alles anfing, worum es damals ging und was heute im Mittelpunkt steht

Auf der Rennstrecke „Kölner Kurs“ wurde am 30. Mai 1948 die Deutsche Meisterschaft im Motorsport ausgetragen. Foto: Archiv Dobrun/Roese

100.000 Zuschauer kamen zum Autorennen auf der A 555

Wie Europas erste Autobahn zur Motorsportstrecke wurde

Georg Brandl (links) und Jochen Pape beim Eröffnungskonzert in der U-Bahn- Station Appellhofplatz. Foto: Mob Desi

Wer spukt denn da im Untergrund?

Wie die Kölner Köpfe in die U-Bahn-Station Appellhofplatz kamen

Vor St. Peter, heute Kunststation, zeigt Hiertz, was die – leider beim Besuch geschlossene – Kirche zu bieten hat: Das „Martyrium des Petrus“ von Peter Paul Rubens. Fotos: Martina Dammrat

Durch die Jahrhunderte unterwegs

Paula Hiertz führt durch das Kölner Wollweberviertel

Die "Heilige Theresa vom Kinde Jesu". Foto: Laura Geyer

Ein Wandmosaik und die Karmelitinnen

Heilige Theresa in die Kölner Steinstraße

Die Muschele beim von ihnen selbst organisierten Karnevalszug. Foto: Ernst Braun

Denn he hält m’r zosamme ...

Karneval im Veedel: die Mauenheimer Muschele

Am 30. Mai 1968 verbarrikadierten Studierende das Hauptgebäude und benannten die Universität in Rosa-Luxemburg Universität um. Foto: P. Schmidt von Schwind

Berlin brennt, Köln pennt?

Was 1968 wirklich in Köln los war - mit Bildergalerie

Dieser Stolperstein im Pflaster der Maria-Hilf-Straße ist Alice Scheyer, geborene Friedmann gewidmet. Foto: David Korsten

Die begehbaren Denkmäler von Gunter Demnig

Seit fast 20 Jahren erinnern die „Stolpersteine“ an das Schicksal vom Nationalsozialismus verfolgter Menschen